Autor

Schreiben ist eine Fähigkeit.

Gelesen zu werden, ist eine Ehre.

Entdecken Sie hier einige Schriften von mir.

 

Sie sind herzlich eingeladen, die verschiedenen Werke zu durchstöbern. Selbstverständlich können Sie auch Bestellungen aufgeben.

 

Kurzgeschichten und Gedicht von mir finden Sie hier: Kurzgeschichten & Gedichte

 

Weiter unten finden Sie meine bisherigen Presseauftritte als Autor und einige weitere Worte von mir.

 

Bei Fragen stehe ich Ihnen immer gerne zur Verfügung. Auch für Tipps oder einen Austausch unter Autoren bin ich jederzeit verfügbar. Besonders freue ich mich über Rückmeldungen, privat oder in meinem Gästebuch.


Soll ich bei Ihnen eine Lesung halten? Brauchen Sie einen Text, den ich schreiben kann? Möchten Sie ein Seminar für Autoren oder bücherbegeisterte Kinder veranstalten oder suchen für Ihre stilvolle Feier noch einen besonderen Programmpunkt? Hinterlassen Sie mir einfach eine Nachricht im Gästebuch oder per E-Mail Ich freue mich auf Ihre Nachrichten!



Kreuzkrieg

 

Jagd durch das Universum

 

„Er hatte sein Erschießungskommando gebeten, näherzutreten. Machte das Zielen einfacher. Jetzt waren alle Schützen tot.“

 

So beginnt der neue Science-Fiction-Roman „Kreuzkrieg“ von Lucas Blasius. Die Geschichte dreht sich um den Hauptcharakter Akaro:

Akaro weiß nicht, wer er ist. Er ist mit seinem Raumschiff abgestürzt und hat wie durch ein Wunder überlebt. Doch er kann sich an nichts mehr erinnern. Nur den fürchterlichen Absturz hat er noch lebendig vor Augen. Und zu seinem Bestürzen kann auch niemand sonst ihm Auskunft geben. Mit dubiosen Freunden beginnt Akaro eine Reise durch die Galaxie, in deren Verlauf er immer tiefer in einen schrecklichen Bürgerkrieg hineingerät. Was er nicht weiß: Er war bereits zuvor in diesen Konflikt verwickelt.

 

„Kreuzkrieg“ ist der Debüt-Roman von Lucas Blasius. Der 21-jährige Autor hat bereits mehrere Literaturpreise gewonnen und stellt nach ganzen sieben Jahren Arbeit sein Buch nun der Öffentlichkeit vor. Man merkt, dass Blasius viele Gedanken in die Geschichte investiert hat. Der Roman ist nicht nur die actionreiche Geschichte eines Kriegs, sondern auch eine gefühlvolle Suche nach Identität, an welcher der Leser aktiv beteiligt wird.

 

Ab sofort im Buchhandel: „Kreuzkrieg“ von Lucas Blasius im Verlag Stephan Moll. 518 Seiten für 12,95 Euro. ISBN: 978-3-940760-75-3.

12,95 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Ein Stück mit Freud und Grausen

 

Die andere Form von Unterhaltung

 

Dies ist ein Theaterstück. Und es ist gleichzeitig ein Roman.

Es ist die Geschichte eines jungen Autoren, der sich gegen die Konkurrenz und die Widrigkeiten des Lebens durchsetzen muss.

Das Stück hat Witz - sehr viel sogar. Aber auch Tragik - auf jeden Fall genug, um mit vielen großen Bühnenstücken mithalten zu können.

Hier ist der Versuch, die große Poesie für jedermann &-frau salonfähig zu machen. Ich nenne es "Theatroman".

 

Ein junger Dichter steckt in einer Krise: Seine Werke sind phänomenal gut, aber kein Verleger möchte sie veröffentlichen. Die beiden Herrscher der Verlegerszene konzentrieren sich gerade nämlich auf einen anderen, jungen Autoren, der ihnen sehr viel Geld einbringt. Und allen anderen Verlegern verbieten sie, diesem neuen, überaus aufdringlichen Bittsteller eine Chance zu geben. 

Dem jungen Dichter reicht es: Er bietet dem Verlegerkartell die Stirn, kündigt sein bisheriges Leben komplett auf, veröffentlicht seine Bücher selbst und versucht, das Volk zu begeistern. Doch in der literaturbegeisterten Stadt, in der er lebt, gelingt ihm der Durchbruch nicht. Er bricht zusammen, verliert Freunde und den Lebenswillen. In einer letzten Anstrengung fordert er den anderen Autoren zu einem öffentlichen Duell heraus: Auf einer großen Bühne sollen sie mit Witz und Verstand gegeneinander reimen - den Sieger bestimmt das Publikum. Für den jungen Dichter ist es die letzte Möglichkeit, wieder ins Leben zurückzufinden.

5,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Gedichtband

 

Bald kommen mehr Infos :-)

0,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1


Pressespiegel


Die Literatur und ich

Schon immer war es ein Wunsch von mir, Dinge zu schreiben, die andere gerne lesen. Erst in der Schule, dann in meiner Freizeit.

Das Lesen und Schreiben habe ich mir im Kindergarten selbst beigebracht und von da an hat es mich immer begleitet: Erst bin ich meiner jungen Leidenschaft für Comics nachgekommen, dann habe ich richtige Bücher gelesen. Und dann noch mehr Bücher. Und immer mehr. Irgendwann hatte ich so viel gelesen, dass mir einige Exemplare langweilig und ideenlos erschienen. Ich wollte sie umändern. Oder besser noch: Einfach eine eigene Geschichte ganz nach meinem Geschmack schreiben.

Das habe ich tatsächlich auch getan. Und so wurde ich, mehr oder weniger, zum Autor.

 

Meinen Wunsch, ein Buch zu veröffentlichen, habe ich dann über die Jahre hinweg immer weiter verfolgt. Und das mit einer einzigen Geschichte, die irgendwie doch nicht nur eine ist: „Kreuzkrieg“ habe ich angefangen, wie ich 14 Jahre alt war.

Sieben Jahre später konnte ich das Buch endlich in einem Verlag herausbringen. In der Zwischenzeit habe ich die Geschichte dauernd überarbeitet, fortgesetzt, umgeschrieben und noch einmal überarbeitet. Die Ideen für eine Geschichte zu bekommen, ist nicht schwer. Daraus ein Buch zu machen, braucht jedoch viel Ausdauer und Wille.

 

Dass ich bisher nicht noch mehr Bücher geschrieben habe, liegt an der langen Entstehungszeit von „Kreuzkrieg“ und an meinem Studium, in dem ich eher journalistische Texte und Aufnahmen veröffentlicht habe. Wenn ich die Zeit finde, werde ich irgendwann aber vielleicht noch einmal Notizblock und Tastatur heranziehen, um ein weiteres Buch zu schreiben.

 

 

Bis dahin wünsche ich Ihnen viel Spaß mit meinen bisherigen Schriften! Und danke sehr für ihr Interesse.